Das Beste aus dem SPOT Festival Line-up: Indie & Alternative aus Skandinavien

Gegen den Phantomschmerz, ein Jahr ohne Festivals durchleben zu müssen, helfen nur ein paar Dinge. Im Falle des SPOT Festivals, das eigentlich Anfang Mai hätte stattfinden sollen, empfehlen wir: dänisches Bier in einen Plastikbecher füllen, an einen Kanal setzen, der entfernt an den Kanal inmitten der Stadt Aarhus erinnert – und dazu mit guten Kopfhörern diesen Sampler hören. Denn die SPOT-Macher*innen und wir wollen euch trotzdem mit all den skandinavischen Acts versorgen, die wir zusammen in den Aarhuser Clubs hätten sehen können. Diesmal haben wir euch die besten Indie- und Alternativ-Acts aus Skandinavien kompiliert. Da findet ihr zum Beispiel den bittersüßen, direkt ins Herz greifenden Song „Lovable“ von Blaue Blume, das erstaunliche Organ von Astronaut-Sänger Martin Zeppelin oder die Norweger Highasakite, die schon seit Jahren erstaunlich breitkreuzige Popsongs mit Herz zelebrieren – und mit Helene Håvik eine fantastische Sängerin haben. Also, greift euch ein Bierchen, drückt auf Play und dann: Skål!

Alle Musiker*innen sowie die Veranstalter*innen des SPOT Festivals stehen für Interviews zur Verfügung, um ihre persönliche Geschichte zu erzählen. In den nächsten Wochen wird außerdem eine finale Compilation zum Thema Pop aus Skandinavien folgen. Wir freuen uns über eure Einsätze und Specials.